home-corner-piece-right
home-corner-piece-left

Kunde Metso Outotec

Gute Zusammenarbeit bringt den Mehrwert bei Digitalisierung

Metso Outotec baut gemeinsam mit seinen Partnern digitale Kapazitäten auf Weltklasseniveau auf. Der Erfolg beruht auf einer langfristigen, vertrauensvollen Zusammenarbeit, unabhängig davon, wen die Teilnehmer vertreten.

„Ohne Digitalisierung kann man keinen Wert für Kunden schaffen. Der Wert der Digitalisierung wird seinerseits durch die Fähigkeit der Menschen zur Zusammenarbeit bestimmt”, so Jussi Järvinen, der bei Metso Outotec für digitale Plattformen zuständig ist.

Das Unternehmen Metso Outotec hat seine digitalen Fähigkeiten seit den 1960er Jahren konsequent weiterentwickelt. Das Thema Digitalisierung erstreckt sich hierbei auf alle Prozesse, von der Industrieautomation über Bildverarbeitungssysteme und Kundendienstanwendungen, über sogenannte „digital twins“ bis hin zu Predictive Simulation.

„Digitalisierung ist eine unserer Hauptstärken. Sie ermöglicht es uns, neue Entwicklungen zu schaffen, Betriebsabläufe zu rationalisieren und Umweltbelastungen zu verringern”.

Järvinen hat von Beginn an den Aufbau langfristiger Teams forciert.

„Ich glaube nicht an individuelle Heldentaten. Es ist die Gesamtleistung, die zählt. Deshalb habe ich ein Team von Mitarbeitern aufgebaut, die sich, unabhängig davon welche Organisation sie vertreten, durch gegenseitig ergänzende Fähigkeiten und Vertrauen untereinander auszeichnen.“

Die Zusammenarbeit zwischen Metso Outotec und Gofore hat sich kontinuierlich weiterentwickelt. Heute sind Gofore-Mitarbeiter gleich in mehreren Metso Outotec-Teams für digitale Plattformen integriert.

Engagement und Nutzerinteraktion als Mittelpunkt der Entwicklung

Metso Outotec fördert kontinuierlich gegenseitiges Verständnis und Zusammenarbeit. Ein Beispiel hierfür ist das Design-System; es schafft eine einheitliche Nutzer- und Entwicklererfahrungsplattform für alle Anwendungen.

„Es handelt sich um eine Stil- und Anleitungsbibliothek für Anwendungen, mit der wir eine einheitliche Identität für Metso Outotec schaffen. Darüber hinaus ermöglicht es die Anwendungsentwicklung auf der Grundlage einheitlicher Prinzipien und unter Nutzung früherer Projekte. Dies ist von großer Bedeutung, wenn ein System in einem so großen Maßstab genutzt wird”, bemerkt Järvinen.

Die Gofore-Experten Pihla Mäkinen, die das Design-System aufsetzte, sowie Anmar Matrood und Daniella Pitaro, die gemeinsam mit den Nutzern auch die Stil- und Nutzerbibliotheken entwickeln, betonen, dass das übergeordnete Ziel darin besteht, die Zusammenarbeit zwischen den Mitarbeitern zu fördern.

„Das Thema Nutzerverständnis ist daher Grundlage für alles Weitere. Metso Outotec verfügte zwar bereits über Nutzerinformationen, aber wir beziehen die Menschen nun noch weiter in die Designarbeit ein. Unser Ziel ist es kontextbasierte Interviews in echten Anwendersituationen einzusetzen.“

Kein digitaler Dienst kann echten Mehrwert generieren, wenn die Menschen ihn nicht annehmen und verstehen, wie er zu nutzen ist. So lud Järvinen Gofores Agile Coaches, Qaiser Siddique und Juhana Huotarinen, ein, den Design-System-Prozess aktiv zu unterstützen.

„Das Hauptaugenmerk des Coachings lag auf der Entwicklung einer hohen Teamdynamik und von wichtigen Entscheidungsketten. In der Praxis haben wir Probeläufe zu Aspekten, wie Interaktion, konstruktivem Feedback und Klärung der Entscheidungsfindung durchgeführt”, sagt Siddique.

Järvinen ist mit den Ergebnissen zufrieden. „Das Coaching hat die Entscheidungsfindung geklärt und den Einsatz des Design-Systems optimiert.“

Gegenseitiges Vertrauen als Motor der Zusammenarbeit

Järvinen charakterisiert die Zusammenarbeit mit Gofore als reibungslos, einfach und auf Vertrauen basierend. „Unser gegenseitiges Vertrauen ist so groß, dass es nicht notwendig ist, genaue Inhalte im Voraus festzulegen. Die Arbeiten erfolgen auf Grundlage eines stundenbasierten Vertrags, und die jeweiligen Teams legen Prioritäten flexibel und gemeinsam mit dem Produktverantwortlichen fest. So verlaufen Abläufe reibungslos, ohne dass wir uns in Details verzetteln.“

Järvinen ergänzt: „Ich kann Gofore als Partner nur empfehlen. Insgesamt gesehen, bin ich sehr zufrieden. In einer jahrelangen Zusammenarbeit kann immer einmal wieder etwas vorkommen, aber offene Kommunikation war der Schlüssel zur Lösung jeder Panne. Die Mitarbeiter von Gofore verfügen nicht nur über die Fähigkeit und den Willen zur Zusammenarbeit, sondern sind auch ausgesprochene Experten.“

Das Gofore-Team freut sich ebenfalls über die gute Zusammenarbeit mit Metso Outotec, als einem seiner treusten Kunden.

„Die Zusammenarbeit mit Metso Outotec ist offen, ehrlich und vollkommen transparent. Es herrscht ein gemeinsamer Entwicklungsgeist, Ideen werden aufgeschlossen vorangetrieben, und jeder wird gut behandelt. Wir haben das Gefühl, Teil des Teams und der gemeinsamen Wertschöpfung von Metso Outotec zu sein“, unterstreichen die Gofore-Mitarbeiter Mäkinen, Matrood, Pitaro, Huotarinen und Siddique.

Järvinen sieht einer inspirierenden Zukunft entgegen.

„Wir haben ein erstklassiges Team und enorme Möglichkeiten im Bereich Digitalisierung. Gemeinsam mit unseren Anwendern entwickeln wir laufend neue Ideen.“

Highlights

Check icon

Vertrauliche und sich ständig weiterentwickelnde Zusammenarbeit mit einem gemeinsamen Ziel

über mehrere Teams hinweg
Check icon

Benutzerfreundliche Anwendungen und günstige Bedingungen für Entwickler auf der ganzen Welt

während auf Nutzerwünsche eingegangen und ein Design-System genutzt wird
Check icon

Klarere Entscheidungsfindung und effizientere gemeinsame Praktiken

durch agiles Coaching

"Man kann ohne Digitalisierung keinen Wert für Kunden schaffen. Der Mehrwert der Digitalisierung wird seinerseits durch die Fähigkeit der Menschen zur Zusammenarbeit bestimmt."

Jussi Järvinen

Vice President, Digital platforms

Metso Outotec

"Ich glaube nicht an heroische Heldentaten Einzelner. Es ist die Gesamtleistung, die zählt. Aus diesem Grund habe ich ein Team aufgebaut, das sich gegenseitig ergänzt und sich vertraut, unabhängig davon, welche Unternehmen seine Mitglieder vertreten."

Jussi Järvinen

Vice President, Digital platforms

Metso Outotec

"Der Schwerpunkt des Coachings liegt auf der Entwicklung von Teamdynamik und Entscheidungsketten. Wir haben deshalb Probeläufe zu Aspekten wie Interaktion, konstruktivem Feedback und Klärung der Entscheidungsfindung in der Praxis durchgeführt."

Qaiser Siddique

Agile Coach

Gofore





Neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt auf.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.