home-corner-piece-right
home-corner-piece-left

Kunde LAIPAC

Gestaltung einer neuen Generation von medizinischen Smartwatches: die Look Watch2.

Smartwatch zur medizinischen Überwachung von Privatpersonen und für Berufsgruppen mit Risikofaktoren bei der Arbeit

Nach dem Erfolg der Look 1 Smartwatch beauftragte uns Laipac Canada erneut, um das Nachfolgemodell zu gestalten. Die Integration einer Kamera in die Hardware der Smartwatch ermöglichte es neue Überwachungsfunktionen zu integrieren.

Herausforderungen im Industriedesign:

• Entwicklung eines universellen Produktes mit hohem Anspruch an die Ästhetik. Einsetzbar für unterschiedlichste Anwenderbereiche wie zum Beispiel Senioren, Forstarbeiter und andere Berufsgruppen, die mehrheitlich allein agieren. Ein bestehendes Technikmodul und begrenzt änderbare Produktionsmethoden und Materialvorgaben mussten zudem berücksichtigt werden.

• Einmaliges optisches Feature (Integration der Kamera).

• Die Smartwatch sollte maximalen Tragekomfort bieten auch für Personen mit schlankem Arm. Ein neutrales Design war gefordert, um so ebenfalls weibliche Käufer ansprechen zu können.

• Kritische äußere Bedingungen galt es zu berücksichtigen: Wetterbeständigkeit, Wasserdichtheit, extreme Stabilität auch bei Sturz aus größeren Höhen.

• Ein erkennbarer Familiencharakter zu dem bereits bestehenden Portfolio an Produkten war zu gewährleisten. Das Design sollte aber nicht zu modisch gestaltet sein, um einen Lifecycle von zehn Jahren ohne optische Abnutzung zu erreichen.

• Anpassungsfähigkeit an die speziellen Anforderungen der jeweiligen Nutzergruppe.

Lösungen:

Im Rahmen des Projekts flossen Designideen, Materialvorgaben und damit verbundene Herstellungsmethoden gleichermaßen in die Planung ein. Für den Launch produzierte Gofore hochwertige Computergrafiken und Animationen, die sich optisch nicht von den ‚echten‘ Modellen unterschieden.

Funktionen:

1. M Pers-Technologie: Die Look Watch hilft den Träger zu überwachen und zu schützen. Das Drücken der SOS-Taste löst einen direkten Alarm bei einer vorher definierten Zentrale oder Person aus. Die integrierte Push-to-talk-Funktion ermöglicht es dem Nutzer Sprachnachrichten ohne vorheriges Wählen abzusetzen. Eine Fall-Erkennung und eine Geo-Fence-Funktion ermöglicht die Erkennung von gesundheitlichen Problemen und Arbeitsunfällen.

2. Erinnerungsfunktion zur Einnahme von Medikamenten.

3. In Verknüpfung mit der Erkennung von Vital Signalen wie etwas Puls oder Blutdruck lassen sich Erinnerungen oder Aufforderungen zur Einnahme von Medikamenten einprogrammieren.

4. Über die Kamera können virtuelle Sprechstunden mit einem Arzt stattfinden. Bei entsprechender Rechtevergabe hat der Arzt Zugriff auf die übermittelten Vitalwerten des Patienten inklusive des Blutzuckers.

Highlights

Check icon

Modular aufgebaut

Verschiedene Armbänder ermöglichen farbliche und formale Varianten.
Check icon

Bedienkomfort

Einfach zu benutzendes User Interface basierend auf Android wear.
Check icon

Virtuelle Treffen und Sprechstunden

Eine integrierte Kamera ermöglicht virtuelle Treffen mit Arzt oder Kollegen.





Neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt auf.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.