home-corner-piece-right
home-corner-piece-left

Kunde Finnisches Institut für Arbeitsmedizin

Schaffung einer offenen Wissensplattform über finnische Work-Life-Phänomene.

Das Finnische Institut für Arbeitsmedizin (FIOH) ist spezialisiert auf das Thema „Wohlbefinden am Arbeitsplatz“, betreibt Forschung und bietet dabei sowohl Dienstleistungen, als auch Schulungen an. Informationen zum Thema „Work-Life“ sind in Finnland über verschiedenste Datenquellen verstreut. Dieser Umstand erschwert es sich ein umfassendes Bild der Phänomene im Zusammenhang mit diesem Themenkomplex zu machen. Gofore wurde beauftragt eine innovative Plattform zu schaffen und zu implementieren, die aussagekräftige Daten, Indikatoren und Interpretationen rund ums Thema Arbeitswelt in Finnland bündelt und für jedermann frei zugänglich macht.

Von realen Bedürfnissen und Ideenkonzepten bis hin zur Produktion

Gofore war hierbei an allen Entwicklungsphasen beteiligt, von der Faktensammlung über das Ökosystem und seine Hauptakteure, die Konzeptentwicklung, den Aufbau der technischen Umsetzung der Plattform bis zum Testen der Plattform mit realen Nutzern. Diese Einbeziehung der potenziellen Plattformteilnehmer zur Zusammenarbeit und Co-Kreation von Anfang an ermöglichte die Entwicklung eines gemeinsamen Verständnisses und geteilter Vision. Der Prozess begann mit einem Coaching zum Thema Design Thinking und der Konzeptvalidierung für das Kundenteam.

Gestärkte Innovationsfähigkeit

Gofore hat das Kundenteam während des Innovationsprozesses in alle Aktivitäten eingebunden. Die Projektteilnehmer musstes sich von dem bisherigen experten-zentrierten Ansatz lösen, da das Erlernen neuer Arbeitsweisen, Denkweisen, Methoden und Innovationswerkzeuge im Mittelpunkt standen. Schlüsselelemente im Bereich einer neuen Innovationskultur, waren hierbei Co-Kreation und der Aufbau von Empathie. Dies bildete die Grundlage für eine konstante netzwerkzentrierte und datengesteuerte Entwicklung. Es half zudem organisatorische Einheiten aufzubrechen und gleichzeitig die Innovationsfähigkeit der Organisation zu stärken.

Gesellschaftliche Auswirkungen

Der Work-Life-Wissensservice macht Organisationen des privaten und öffentlichen Sektors, Fachleuten, Forschern und Medien wichtige Daten über das Arbeitsleben frei zugänglich. Der einfache Zugang zu verlässlichen Daten fördert sowohl die strategische Entscheidungsfindung, als auch die Forschung, erhöht den Einfluss der Daten auf die Gesellschaft und trägt dazu bei, eine gemeinsame Sicht auf das Arbeitsleben in Finnland zu schaffen.

Überzeugen Sie sich selbst: https://www.worklifedata.fi/

Eine umfassendere Version dieser Referenz lässt sich durch Klicken auf das Bild herunterladen.

Highlights

Check icon

Verständnis der tatsächlichen Bedürfnisse und Kapazitäten als Grundlage der Plattform

Die Einbeziehung interner und externer Netzwerke im Rahmen von Co-Kreation ermöglichte ein gemeinsames Verständnis von Anfang an und die Schaffung einer gemeinsamen Vision.
Check icon

Fokus auf Wertschöpfung

Durch den Einsatz eines Value Creation Prozesses unter Einbeziehung aller relevanten Interessengruppen entstanden Win-Win-Lösungen.
Check icon

Innovationskultur unterstützen

Der New Work-Ansatz stärkte die Innovationsfähigkeit des Kunden.





Neugierig geworden? Dann nehmen Sie Kontakt auf.

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.