home-corner-piece-right
home-corner-piece-left

Blogs • 09.09.2020

Gofores internationale Reise mit X-Road

Gofore leistet Pionierarbeit in einer ethischen digitalen Welt – und das auf internationaler Ebene! Hört sich gut an, oder? Und wissen Sie was: es fühlt sich sogar noch besser an, wenn man die Chance hat, diese Arbeit tagtäglich zu leisten.

Wir glauben, dass Digitalisierung eine Kraft für das Gute sein kann und sein sollte. Wir glauben, dass es die Quintessenz unserer Existenz ist, und dass es sich in allem widerspiegeln sollte, was wir tun. Als Beratungsfirma zeigt sich unser Einfluss auf die Welt vor allem durch unsere Kundinnen und Kunden. Eines der besten Beispiele dafür ist unsere Beteiligung an X-Road®.

Gofore ist ein Technologiepartner von X-Road mit Expertise in der Kernentwicklung, dem Einsetzen von X-Road Instanzen und der Dienstleistungsintegration. Unsere Projekte bestanden aus der Beratung bezüglich potenzieller X-Road Umsetzungen, der Umsetzungen von Instanzen, der Softwareentwicklung, dem Training von ortsansässigen Expertinnen und Experten und dem Aufrüsten auf die neusten Versionen von X-Road. Das bedeutet, dass wir Ihnen im gesamten Prozess helfen können, wenn Sie überlegen, eine kostenlose oder Open-Source DXL (Data Exchange Layer) Lösung zu implementieren.

X-Road ist eine Open-Source DXL Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, Informationen sicher über das Internet auszutauschen. X-Road wurde unter der Open-Source MIT-Lizenz veröffentlicht und steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung.

Hier sind einige Beispiele für dein Einfluss und das Potenzial von X-Road:

  • 3 der 5 fortschrittlichsten digitalen Gesellschaften nutzen X-Road: Dänemark (Färöer), Estland und Finnland
  • Das dezentralisierte Einsatzmodell leistet Widerstand gegen Cyberattacken
  • X-Road könnte die Lösung werden, die die WHO (World Health Organisation) nutzt

Unser Weg mit X-Road kreuzte sich 2015. Finnland hatte sich dazu entschieden, X-Road zu implementieren. Wir waren eines der Unternehmen, die die gesamte nationale Dienstleistungsarchitektur Finnlands aufgebaut haben. Das ganze Programm bestand aus verschiedenen Rollen und Autorisationen, Serviceansichten, digitalen Authentifizierungen und DXL (Data Exchange Layer). Im Juni 2015 startete die Umsetzung des finnischen X-Road Projekts und wir waren für die Entwicklung von X-Road 6 zuständig, welche auf den finnischen Vorgaben beruhte. Dabei arbeiteten wir eng mit der estnischen privaten und öffentlichen Hand zusammen, weil sich X-Road 6 zu dieser Zeit noch in der Entwicklung befand und nicht frei zugänglich auf GitHub zu finden war. Seitdem haben sich viele Dinge geändert, doch es ist vor allem auch ein gutes Beispiel dafür, wie schnell Veränderungen selbst im öffentlichen Sektor möglich sind! Der Quellcode des Sicherheitsservers wurde am 18.11.2015 auf GitHub veröffentlicht und kurz danach wurde ganz X-Road eine Open-Source Lösung.

Was uns schon vor fünf Jahren überrascht hat und was uns auch weiterhin an dieser Lösung begeistert, sind die Prinzipien, auf denen Version 6 und spätere Ausführungen beruhen.

  • X-Road begrüßt die Vielfalt. Es ist eine der Lösungen, die akzeptiert, dass Unternehmen unterschiedlich sind, und dass sich ihre Informationssysteme und Bedürfnisse unterscheiden. So bietet es die Möglichkeit, den sicheren, organisationsübergreifenden Datenaustausch zu standardisieren, wobei sich die Organisationen nur minimal anpassen müssen, egal in welchem Sektor oder Geschäftsbereich sie agieren. Das erleichtert die Implementierung erheblich
  • Geboren für die Internationalität. X-Road Version 6 hat die eingebaute Fähigkeit, die verschiedenen X-Road Instanzen zu vereinigen. Es ist bekannt als Möglichkeit, welche grenzüberschreitenden Datenaustausch ermöglicht. Daher kommt es auch dann zum Einsatz, wenn ein Land mit verschiedenen Ausführungen von X-Road arbeitet.

Nachdem X-Road erfolgreich in Finnland umgesetzt wurde, entschieden die Regierungen von Estland und Finnland, dass sie interessiert daran waren, X-Road gemeinsam weiterzuentwickeln – und gründeten daraufhin das Nordic Institute of Interoperability Solutions (NIIS). NIIS gewährleistet die Qualität, die Nachhaltigkeit und die grenzüberschreitenden Fähigkeiten der einzelnen Komponenten der Kerninfrastruktur des E-Governments. Basierend auf einem 3-Jahres-Vertrag stellt Gofore dem NIIS seit 2018 Dienstleistungen zur Kernentwicklung der X-Road Software zur Verfügung. Außerdem wollten wir einen positiven Beitrag leisten und haben daher auch kostenlos am Quellcode gearbeitet. Das ist die Chance für alle, die Interesse haben!

Unser interdisziplinäres Team rund um die X-Road Aktivitäten umfasst Mitarbeitende aus unseren Standorten in Finnland, Spanien und Estland. Außerdem haben wir schon auf jedem Kontinent, außer in Australien und der Antarktis, unsere beratenden Fähigkeiten unter Beweis stellen dürfen! Unsere Stärke ist es, internationale Teams zusammenzubringen und die Träume unserer Kunden in funktionierende Lösungen zu verwandeln – selbst zu Zeiten des Homeoffice.

Tuuli Pärenson
Internationale Geschäftsentwicklung

Tuuli Pärenson

Linkedin profile

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann empfehlen Sie ihn doch weiter.